0341 / 90 48 00

Neuwagen

Ein Fahrzeug ist für viele nicht einfach nur ein Gebrauchsgegenstand – es ist ein Statussymbol.  Die eigene Mobilität, das Image der Marke und der Lifestyle, der damit verbunden wird, sind Dinge, an denen der Kunde teilhaben möchte. Doch was sollte man vor einem Neuwagenkauf beachten? Es gibt einige Überlegungen, die im Vorfeld getroffen werden sollten.

Bei der mittlerweile schier unendlichen Auswahl an Automobilen fällt es nicht immer leicht, sich zu entscheiden. Das Fahrzeug ist mittlerweile Ausdruck unserer Persönlichkeit und nicht nur ein massengefertigtes Werkzeug, um von A nach B zu gelangen.

Anfangs steht oft die Frage im Raum: Wie viel Geld möchte ich für mein neues Fahrzeug ausgeben? Der Kauf ist eine große Investition, die gut überlegt werden sollte. Neben der Frage, wie man das Fahrzeug finanziert (Barkauf oder doch eine Autofinanzierung), müssen auch die laufenden Kosten wie Spritverbraucht, PKW-Steuer und Versicherung bedacht werden.

Bevor man sich für eine Marke entscheidet, spielt natürlich der Fahrzeugtyp eine elementare Rolle. Möchten Sie einen SUV, einen Kleinwagen, ein Cabrio, einen Familienwagen als Kombi? Die Auswahl scheint grenzenlos und für jeden Zweck gibt es das richtige Modell. Für welche Marke Sie sich schließlich entscheiden, ist oft eine Geschmackssache und eine Frage des Geldbeutels.

Die Ausstattung

Natürlich ist auch die Ausstattung des neuen Modells nicht zu vernachlässigen. Fahren Sie lieber mit Schalt- oder Automatikgetriebe? Welchen Kraftstoff möchten Sie fahren? Benzin, Diesel oder eine alternative wie Elektro- oder Erdgasfahrzeuge? Sollte das Auto einen Front-, Heck- oder Allradantrieb haben? Wie viele Leute müssen Platz finden und reicht ein 3-Türer?

Doch auch die so genannten Sonderausstattungen spielen eine große Rolle. Möchten Sie ein eingebautes Navigationsgerät, eine Klimaanlage, Sitzheizung oder ähnliches, so erhöht sich meist auch der Preis für den Neuwagen.

Klären Sie vor dem Kauf also folgende Fragen:

  • Welches Budget inklusive der laufenden Kosten steht bereit?
  • Welcher Fahrzeugtyp kommt infrage?
  • Bevorzugen Sie eine bestimmte Hersteller-Marke?
  • Mit welchem Kraftstoff wollen Sie fahren?
  • Welche Getriebeart und welcher Antrieb soll es sein?
  • Wie viele Sitzplätze und Türen sollte der Neuwagen haben?
  • Welche Ausstattung hätten Sie gern?

Wo sollte man seinen Neuwagen kaufen?

Mittlerweile gibt es nicht mehr nur den Autohändler um die Ecke, sondern auch Neuwagen können heutzutage einfach im Internet gekauft werden. Egal, ob auf großen Internetbörsen wie mobile.de, Autoscout24 und Co. oder auf den Seiten der Hersteller – Sie haben die Qual der Wahl. Viele Deutsche bevorzugen weiterhin den Kauf beim Händler ihres Vertrauens. Wo Sie letztlich Ihren Kaufvertrag abschließen wollen, bleibt Ihnen überlassen. Beide Wege, beim Händler oder im Internet, haben ihre Vor- und Nachteile.

Kauf beim Händler

Die meisten bevorzugen den persönlichen Kontakt und die Beratung beim Autohändler, wenn es um solch große Investitionen geht. Ein Ansprechpartner vor Ort kann bei Entscheidungen über Ausstattung und Finanzierung helfen. Oft ist man bei dem Angebot im Internet etwas überfordert, weiß oft gar nicht, welche Ausstattungen wichtig sind und welche Begriffe verschiedene Hersteller dafür verwenden. Eine Einparkhilfe ist nämlich nicht gleich eine Einparkhilfe. Vielleicht finden Sie auch den Begriff Parkpilot, ein Einpark-Assistent, der gleich selbst einparken kann oder eine Rückfahrkamera. Sie sehen, auch hier gibt es die verschiedensten Möglichkeiten.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit der Probefahrt. Händler haben in der Regel ein Modell zur Probefahrt vor Ort, mit dem Sie testen können, ob es denn die richtige Entscheidung war oder Sie sich doch noch einmal anders entscheiden möchten.

Auch die Finanzierungsmöglichkeiten sind beim Händler meist attraktiver. Fahrzeuge ohne Anzahlung oder mit 0% Finanzierung finden Sie beim Kauf im Internet oft nicht, da die Finanzierung dann bei Ihrer eigenen Bank durchgeführt werden muss.

Kauf im Internet

Das Internet bietet natürlich auf einen Blick alle Möglichkeiten in Bezug auf Marke, Modell und Ausstattung. Die Auswahl ist mit der beim Händler nicht zu vergleichen. Das kann natürlich gerade für unentschlossene Kunden ein Vorteil sein, kann aber auch schnell überfordern.

Kennen Sie sich etwas mit Fahrzeugen aus und haben eine genaue Vorstellung von Ihrem Traumwagen, finden Sie dieses leicht im Internet. Oft sogar etwas günstiger als beim Händler. Doch auch hier sollten Sie die Angaben genau prüfen: Sollte es sich bei dem Fahrzeug um einen Reimport handeln, sollten Sie ganz genau abwägen, ob die Kostenersparnis Ihnen dies wert ist. Informationen zu Reimporten haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Der Kauf im Internet ist sehr verlockend, gerade da man rund um die Uhr „shoppen“ kann. Bedenken Sie jedoch, dass auch die Inzahlungnahme Ihres vorherigen Fahrzeuges nur beim Händler möglich ist. Kaufen Sie den Neuwagen im Internet, so müssen Sie sich um den Verkauf Ihres alten Autos selbst kümmern.

Verschiedene Bestellmethoden

Bestellfahrzeuge: Die klassische und beliebteste Methode des Neuwagenkaufs sind die Bestellfahrzeuge. Sie stellen Ihr Fahrzeug nach Ihren Wünschen und Vorstellungen zusammen und bestellen es genau so, wie Sie es haben möchten. Dies ist meist mit einiger Wartezeit verbunden. In der Regel wartet man zwischen 3-6 Monaten auf das neue Fahrzeug. Hier sollte also rechtzeitig über eine Neuanschaffung nachgedacht werden.

Lagerfahrzeuge: Lagerfahrzeuge sind hingegen schnell verfügbar. Händler haben diese zuvor konfiguriert und bestellt. Die Auswahl ist zwar begrenzt und Farbe und Ausstattung lassen sich nachträglich nicht mehr ändern, jedoch achten die Händler darauf, gängige Farben und Ausstattungen zu wählen. Vielleicht entspricht das Modell dann nicht zu 100% den Vorstellungen des Käufers, jedoch ist es schnell verfügbar (i.d.R. innerhalb von wenigen Tagen ist es bereits zugelassen und bereit zur Abholung) und preisgünstiger als ein Bestellfahrzeug.

Tageszulassungen: Noch günstiger als Lagerfahrzeuge sind die Tageszulassungen. Die Fahrzeuge werden nur wenige Tage vom Händler zugelassen, ohne jedoch bewegt zu werden. Das ermöglicht den Händlern noch einmal besonders hohe Rabatte zu gewähren, da der Käufer dann stets der zweite Eigentümer des Fahrzeuges ist. Die Gewährleistungspflicht für Neuwagen wird dadurch jedoch nicht beeinträchtigt. Allerdings beginnt die Herstellergarantie bereits ab dem Tag der Erstzulassung.

Reimport: Die wohl günstigste Variante des Neuwagens. Was bei Reimporten zu beachten ist, haben wir Ihnen in einem vorherigen Artikel zusammengefasst. Diesen finden Sie hier.

 

Sie haben Fragen zum Neuwagenkauf oder interessieren sich für eines unserer Modelle? Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

{{cta(‚d1fa8996-149a-4a59-b1ac-47c48e989752‘)}}