0341 / 90 48 00

switzerland-2293030_1920

Wenn es mit der Familie in den Skiurlaub geht, sollte Sicherheit immer an erster Stelle stehen. So auch beim Verstauen von Ski und Snowboard, welche bei falscher Beladung zur Gefahrenquelle werden können. Wir erklären Ihnen, wie Sie garantiert sicher im Urlaub ankommen werden.

 

Wenn Ski und Snowboard zum Geschoss werden

Auch wenn Sachen packen und verstauen anstrengend sein kann, vor allem wenn die Familie am Morgen der Fahrt mal wieder trödelt, ist es wichtig alles fachgerecht und sicher zu verstauen. Ansonsten kann aus Ihren Ski blitzschnell ein gefährliches Geschoss werden. Bei einem Unfall wird frei im Auto liegendes Gepäck durch den Innenraum geschleudert und kann dort nicht nur Schäden am Auto sondern auch an den Insassen verursachen. Der ADAC hat dazu einen Crawltest durchgeführt, mit dem Ergebnis, dass ein 20 Kg schweres Gepäckstück bei einem Unfall mit Tempo 50 mit einer Wucht von einer Tonne nach vorn geschleudert werden würde. Zusätzlich bieten Ski noch eine sehr gefährlich Angriffsfläche durch ihr Form. Bei großer Wucht können diese sich sogar durch Rückenlehnen bohren. Seien Sie sich dieser Gefahr also immer bewusst und nehmen Sie sich daher immer etwas mehr Zeit, um richtig zu Packen.

Wie sichere ich mein Wintergepäck denn nun richtig?

Wenn Sie von vornherein richtig Laden, dann kann Ihnen auch nichts passieren. Gerade auf Serpentinen und glatten Straßen können Sie sich also guten Gewissens sicher fühlen.

Große und sperrige Gegenständig können am besten in einer Dachbox gelagert werden. Schauen Sie hierzu auch in unserem Thule Shop vorbei, wir bieten unterschiedliche Dachboxen, sodass für jeden Gebrauch das Richtige dabei ist. Wichtig ist, dass Sie beim Fahren mit einer Dachbox die empfohlene Höchstgeschwindigkeit einhalten. Der Richtwert ist hier, 130 km/h nicht zu überschreiten. Außerdem sollten Sie sich die Herstellerangaben anschauen um weitere Details Ihrer Dachbox zu kennen. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit von Magnet-Skiträgern oder Skisäcken. Lassen Sie sich hierzu fachgerecht in Ihrer Werkstatt beraten.

Kommt aus unterschiedlichen Gründen kein Dachgepäckträger für Sie in Frage, dann können Ski und Snowboard auch im Innenraum Ihres Fahrzeugs untergebracht werden. Nutzen Sie hierfür Spanngurte und Decken und sichern Sie Ihren Kofferraum mit einem Trenngitter um herumfliegendes Gepäck zu vermeiden. Lagern Sie schwere Gepäckstücke immer ganz unten.

Welche Fehler sollten vermieden werden?

Halten Sie sich immer vor Augen welche Gefahr falsche Beladung mit sich bringt! Außerdem kann es auch teuer werden. Bis zu 3 Punkte in Flensburg und 50€ sind bei einem Vergehen möglich.

Ski und Snowboard sollten daher nie ungesichert in den Innenraum gelegt werden. Außerdem sollten die Gepäckstücke niemals die Bewegungsfreiheit des Fahrers einschränken oder die Sicht nach hinten beeinträchtigen.

Sollten Sie alle diese Tipps berücksichtigen, dann wird einer sicheren An- und Abreise beim Skiurlaub nichts mehr im Wege stehen. 

Für das perfekte Verstauen Ihres Wintergepäcks finden Sie in unserem Shop auch super Ski- und Snowboard-Halter der Marke Thule. Rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne.

Tel.: 0341 / 90480-20