0341 / 90 48 00

 

Kennzeichenarten Kennzeichen Fahrzeuge Auto-Schneider Ford Volvo Leipzig

Von den „normalen“ Kennzeichen, nun zu jenen, die weniger von Privat, sondern eher von Gewerbetreibenden oder auch dem Staat genutzt werden. Stellen Sie sich vor, an Ihnen fährt ein Auto mit einem Kennzeichen der Art BD 26 10 vorbei. Was das wohl zu bedeuten hat?  Lesen Sie weiter und Sie werden es erfahren!

Kurzzeitkennzeichen

Beginnen wir mit dem Kurzzeitkennzeichen. Man erkennt es an seinem gelben Feld am rechten Rand. Dieses ist für Fahrzeugüberführungen, Prüfungsfahrten und Probefahrten gedacht. Will man es für eine Überführung außerhalb des Zulassungsbezirks nutzen, braucht man eine gültige Hauptuntersuchung, innerhalb nicht. Dafür kann man damit auch ins Ausland fahren. Voraussetzung dafür ist, dass es sich um ein Land der EU handelt. Unabhängig vom Ziel ist immer eine abgeschlossene Haftpflichtversicherung nötig. Das Kurzzeitkennzeichen gilt bis zu 5 Tage, wobei der letzte Tag im gelben Feld, am rechten Rand steht.

Ausfuhr-/Exportkennzeichen

Weiter in den bunten Kennzeichen zu solchen, die rot abgesetzt sind: Ausfuhr-/Exportkennzeichen. Mit ihnen kann man ein Fahrzeug ins Ausland überführen, speziell außerhalb der EU. Sie gelten mindestens 14 Tage und können auf bis zu 12 Monate verlängert werden. Für den jeweiligen Zeitraum sind Kfz-Steuern und der Versicherungsschutz fällig. Zu erkennen ist der letzte Tag wieder in dem rechten roten Feld. Es besteht aus dem Zulassungsbezirk, 2-4 Zahlen, einem weiteren Buchstaben und dem Ablaufdatum. Es ist an ein Fahrzeug gebunden und das muss mit eigener Kraft ins Ausland fahren.                                              

Rote Kennzeichen

Keine roten Felder, aber rote Schrift gibt es hier: 05er, 06er und 07er.
Die ersten beiden dienen Prüfung-, Probe- und Überführungsfahrten. Sie sind zwar unabhängig vom Fahrzeug, werden aber dafür nicht an Privatpersonen ausgegeben. Erhalten können es Kfz-Hersteller, -Teilehersteller, -Werkstätten,- Händler, technische Prüfstellen und Überwachungsorganisationen. In dem vorgeschriebenen Fahrzeugscheinheft, muss Folgendes bei jeder Fahrt eingetragen werden: Datum, Uhrzeiten, Fahrstrecke, Kennzeichen, Fahrer + Adresse, Fahrzeugklasse, Hersteller und VIN.
Das 07er ist für den vorübergehenden Betrieb von Oldtimern, z.B. Probefahrten und Fahrten zu Veranstaltungen. Auch hier ist wieder Protokoll zu führen. Des Weiteren benötigt jedes benutzte Fahrzeug ein Oldtimergutachten. Alle 3 roten Kennzeichen beginnen mit dem Bezirk, z.B. L für Leipzig, dann kommt 05/06/07 und zum Schluss 3-4 Zahlen.

Grüne Kennzeichen

Neben roten und gelben Kennzeichen gibt es auch noch grüne. Diese sind für steuerbefreite Fahrzeuge und Anhänger. Also z.B. solche für die Landwirtschaft, Forstwirtschaft, gemeinnützige Vereine, Hilfsorganisationen und Schaustellerbetriebe. Aber auch Privatpersonen können für Anhänger, zur reinen Beförderung von Sportgeräten, Tieren und Booten, grüne Kennzeichen erhalten.

Behördenkennzeichen

Behörden, Diplomaten und Botschaften können besondere Kennzeichen haben. Für diese werden gewisse Kombinationen freigehalten. So haben z.B. die Berliner Busse, nach dem B für Berlin,  immer ein V und dann 4 Zahlen, also B V XXXX. Ebenfalls erkennbar ist die sächsische Polizei, diese haben DD Q XXXX. Fahrzeuge der Landesregierungen haben auch eigene Unterscheidungszeichen. Thüringens Landesregierung hat bspw. THL 4-XXXX. Sehr auffällig sind auch die Fahrzeuge des Bundes. Der Bundespräsident trägt 0-1 und der Bundeskanzler 0-2. Staatsorgane wie Bundesrat, Bundestag und Ministerien haben folgenden Aufbau: BD 1 XXX. Die Zahl nach BD steht für das jeweilige Organ und geht von 1 bis 26. Die 1 ist der Bundestag und die 26 das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
Ebenfalls eigene Kennzeichen gibt es für das Technische Hilfswerk. Diese beginnen mit THW und enden mit bis zu 5 Zahlen. Die Bundespolizei hat BP XX, wobei die 2 Zahlen die Fahrzeugklasse angeben

Die Einzigen, noch mit alter DIN-Schrift neu ausgestellten Kennzeichen, sind die der Bundeswehr. Sie haben folgenden Aufbau: Erst kommt die dt. Flagge, dann Y und bis zu 6 Zahlen.

 

Jetzt wissen Sie Bescheid und können die Vielfalt an Kennzeichen zuordnen. Wobei die Behördenkennzeichen doch recht kompliziert sind. Die anderen sind durch ihre Farben aber sehr gut zuzuordnen. Wenn das nächste Mal, ein Fahrzeug mit eigenartigem Kennzeichen an Ihnen vorbeifährt, dann können Sie auftrumpfen und das Rätsel lösen!

Außerdem kann  es sich für Sie lohnen, mal abseits des normalen Kennzeichens zu schauen. Vielleicht finden Sie eine Alternative, genau für Ihren Zweck. Sie können dadurch Kosten und Papierarbeit sparen.