0341 / 90 48 00

pylon-2915449_1920Der ADAC bietet verschiedenste Möglichkeiten für Fahrsicherheitstrainings an. Viele Autofahrer glauben, sie sind sicher genug und benötigen ein solches Training nicht. Doch auch erfahrenen Fahrern kann so ein Training helfen, ihr Fahrzeug gerade in Gefahrensituationen besser zu kontrollieren.  Sie lernen Ihr eigenes Fahrzeug noch einmal intensiver kennen und können die Grenzen Ihres Autos gefahrlos kennenlernen.

Die verschiedenen Kurse beim ADAC

Für jeden Fahrer gibt es beim ADAC den richtigen Kurs. Sie können zwischen folgenden wählen: Trainings für PKW, Motorrad und Nutzfahrzeugen.

Wir werden Ihnen kurz einen Überblick über einen Auszug der Trainings geben. Alle Kurse und Informationen dazu finden Sie hier.

PKW Intensiv-Training

Trainingsinhalte

  • Mit welchen Fahrtechniken können kritische Situationen besser bewältigt werden?
  • Ihr Auto bricht aus, schleudert…Welche Gegenmaßnahmen sind sinnvoll und möglich?
  • Wie bremse ich am besten auf glatten und griffigen Fahrbahnen?
  • Automatische Geschwindigkeitsmessanlagen helfen bei der Suche nach dem Grenzbereich
  • Kurvenfahren in der Kreisbahn und dabei die „Fliehkräfte“ entdecken
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • Welche Rolle spielen ESP, ABS und Co? Viele Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik und Fahrassistenzsystemen
  • Sprechfunk zur optimalen Kommunikation mit dem Trainer

Das Training trägt das DVR-Gütesiegel und ist durch Berufsgenossenschaften (BG) bezuschussbar. Fragen Sie vor dem Training bei Ihrer BG nach.

Kursgebühr: Ab 155 Euro für Mitglieder / ab 165 Euro für Nicht-Mitglieder (unverbindliche Preisempfehlung). Die genaue Kursgebühr wird bei Online-Buchung angezeigt.

Voraussetzung: Gültige Fahrerlaubnis

Dauer: 8 Stunden

Teilnehmer: max. 12 Personen

 

 

 

PKW Junge Fahrer-Training

Trainingsinhalte:

  • Sitzen, Blicken und Lenken wie Profis: nicht nur im Slalom-Parcours!
  • Wie bremst man am besten auf glatten und griffigen Straßen?
  • Plötzlich auftauchende Hindernisse: Ausweichen? Bremsen? Oder beides?
  • Fahrphysik mal anders: Zu schnell in der Kurve? Was tun?
  • ESP, ABS & Co.: Was bringt das?
  • Multitasking-Talent im Auto? Einfach mal ausprobieren!
  • Viele gute Tipps, um in jeder Situation einen kühlen Kopf zu bewahren

Hinweis für die Teilnehmer BF 17 (Begleitetes Fahren):

Teilnehmer BF 17 können das Training nur in Begleitung der eingetragenen Begleitperson absolvieren.

Das Training trägt das DVR-Gütesiegel und ist durch Berufsgenossenschaften (BG) bezuschussbar. Fragen Sie vor dem Training bei Ihrer BG nach.

Kursgebühr: ab 99 € für ADAC Mitglieder / ab 115 € für Nichtmitglieder auf ADAC Trainingsanlagen. Ab 129 € für ADAC Mitglieder / ab 139 € für Nichtmitglieder auf ADAC Fahrsicherheitszentren mit modernster Trainingstechnik. Die genaue Kursgebühr wird bei Online-Buchung angezeigt.

Voraussetzung: Gültige Fahrerlaubnis

Dauer: ca. 8 Stunden

Teilnehmer: max. 12 Personen pro Gruppe

PKW Training für Wohnwagen und andere PKW Gespanne

Trainingsinhalte

  • Sicheres Verstauen der Beladung
  • Rangieren unter Einbeziehen aller Spiegel, mit und ohne Einweiser, um das Gefühl für die Fahrzeugabmessungen zu verfeinern
  • Durchfahren eines Parcours mit Kurven und Engstellen
  • Austesten von Bremsungen mit und ohne Anhänger
  • Richtiges Ausweichen vor Hindernissen
  • Spielregeln beim Fahren mit Anhängern
  • Praktische Informationen speziell für Wohnwagen-Fahrer und gegenseitiger Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern

Kursgebühr: wird bei Online-Buchung angezeigt

Dauer: 8 Stunden

Voraussetzung: Gültige Fahrerlaubnis; besondere Fahrpraxis mit Gespannen / Wohnwagen ist nicht erforderlich

Nutzfahrzeuge Kleintransporter Training

Trainingsinhalte

  • Sicheres Verstauen der Ladung und Rangierübungen
  • Rückwärts-Fahren nach Spiegel und mit Sicherungsposten
  • Richtiges Bremsen aus verschiedenen Geschwindigkeiten auf griffigen und glatten Fahrbahnen
  • Austesten der Zusammenhänge von „Geschwindigkeit und Fahrzeuggewicht“
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • Welche Rolle spielen ABS, ESP, ASR und co? Viele Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik und Spritsparmethoden
  • Sprechfunk zur optimalen Kommunikation mit dem Trainer

Das Training trägt das DVR-Gütesiegel und ist durch Berufsgenossenschaften (BG) bezuschussbar. Fragen Sie vor dem Training bei Ihrer BG nach.

Kursgebühr: ab 167 Euro netto. Die genaue Kursgebühr wird bei Online-Buchung angezeigt

Dauer: ca. 8 Stunden

Voraussetzung: Gültige Fahrerlaubnis

Teilnehmer: max. 12 Personen 

So ein Fahrsicherheitstraining kann Ihnen helfen, Gefahrensituationen schneller zu erkennen, einen kühlen Kopf zu bewahren und richtig zu reagieren. Es ist natürlich auch ein tolles Geschenk für Ihre Liebsten.

Alle Informationen und mögliche Buchungen finden Sie hier.

 

Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt!