0341 / 90 48 00

warnleuchte-esp

Heutzutage haben alle Neuwagen das sogenannte ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm). Dieses ist automatisch angeschaltet. Doch viele Autofahrer stellen sich die Frage: Wann macht es Sinn, dieses auszuschalten? Die Funktion lässt sich meist mit wenigen Handgriffen im Cockpit deaktivieren. Wir verraten Ihnen, wann Sie das ESP besser eingeschaltet lassen sollten und wann das Ausschalten sinnvoll ist.

 

 

Grundsätzlich möchten wir sagen, dass es sicherer ist, mit ESP zu fahren als ohne. Allerdings gibt es einige wenige Situationen, in denen es sinnvoll ist, den Schleuderschutz auszuschalten.

Wie funktioniert das ESP?

Das ESP ist ein Assistenzsystem, das durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder einem Schleuderprozess des Fahrzeuges entgegenwirkt. Es greift beispielsweise ein, wenn Ihr Auto in einer Kurve in den Grenzbereich kommt und auszubrechen droht. Zur Unterstützung verringert das ESP in bestimmten Situationen auch die Motorleistung.

Wann ist es sinnvoll, das ESP auszuschalten?

In jedem ESP steckt neben dem Antiblockiersystem auch eine Antriebsschlupfregelung. Diese kann ebenfalls über die Taste ausgeschaltet werden. Deren Eingreifen in bestimmten  Situationen ist aber kontraproduktiv, wie zum Beispiel auf einer Fahrt auf Schnee. Hier ist ein Durchdrehen der Räder in Maßen teilweise wünschenswert, um voran zu kommen. Dies gilt vor allem auch beim Fahren mit Schneeketten. Sollten Sie also bei Schnee und Eis unterwegs sein und die Räder finden keinen Grip, so verhindert das ESP sogar die Weiterfahrt, als dabei zu unterstützen. Hier macht es Sinn, das System abzuschalten und vorsichtig weiter zufahren. Viele Fahrzeuge haben die ESP-Taste mittlerweile aber gar nicht mehr. Das System ist hier so intelligent und erlaubt den höheren Schlupf auch ohne das Ausschalten des Systems.

ESP ist ein geschützter Begriff, der sich aber mittlerweile im allgemeinen Sprachgebrauch durchgesetzt hat. Je nach Hersteller gibt es verschiedene Bezeichnungen dafür wie beispielsweise DSC, PSM, VSC, DSTC oder VSA. Bei Ford heißt das System TCS (Traktionskontrollsystem).

DSCF9424