0341 / 90 48 00

 winter-tires-2823077_1920Der Räderwechsel steht vor der Tür und die alten Winterreifen sind bereits abgefahren. Für viele Autofahrer stellt sich nun die Frage: Kaufe ich einen neuen Satz Winterreifen oder steige ich auf Allwetterreifen um? Im Folgenden Artikel möchten wir Ihnen gerne die Vor- und Nachteile von Allwetterreifen aufzeigen und Ihnen dabei helfen, für sich die richtige Entscheidung zu treffen.

Allwetterreifen versprechen zunächst einmal einige Vorteile:

  • Es ist nur ein Satz Räder nötig, da diese im Sommer und Winter gefahren werden können
  • Ein Räderwechsel im Jahr entfällt (auch Allwetterräder müssen einmal im Jahr von vorn nach hinten getauscht werden, um die Abnutzung möglichst gleichmäßig zu halten)
  • Es entstehen keine Einlagerungskosten für nicht genutzte Räder mehr

Jedoch gibt es auch Nachteile bei der Allwetterbereifung:

  • Geräuschpegel und Verschleiß steigen. Allwetterreifen besitzen eine weichere Gummimischung, so dass diese schneller abgefahren sind, außerdem sind diese dann ganzjährig in Benutzung und nicht nur saisonal.
  • Das Fahrverhalten ist gerade bei nasser, vereister oder schneebedeckter Fahrbahn schlechter als bei Winter- / Sommerreifen.
  • Längerer Bremsweg im Sommer und im Winter

In Regionen, wo lange Winter mit viel Schnee zu erwarten sind, raten wir daher dringend zu Winterreifen, da diese ein deutlich besseres Fahrverhalten bei solchen Wetterbedingungen bieten und das Unfallrisiko so minimiert wird. Auch bei Urlauben in die Berge sollten Winterreifen nicht fehlen. Für Vielfahrer lohnt sich die Investition in Winter- bzw. Sommerreifen, da diese eine längere Lebenszeit aufweisen. Ansonsten kann es sein, dass Sie alle zwei Jahre neue Reifen benötigen.

Wer ein älteres Fahrzeug fährt oder nur wenige Kilometer im Jahr zurücklegt kann jedoch auch mit Allwetterreifen gut bedient sein.

Wichtig: Achten Sie bei Kauf von Allwetterreifen darauf, dass diese ein Schneeflocken-Symbol aufweisen. Nur dann sind diese auch für den Winter zulässig und Sie riskieren keine Strafen oder Unfälle (Winterreifenpflicht). Dies ist mittlerweile aber bei fast allen Marken gegeben.

Achtung: Wir möchten ebenfalls darauf hinweisen, dass Sie vor Ihrer Entscheidung sicher gehen sollten, dass Ihre Versicherung auch im Schadenfall mit Allwetterreifen die gesamten Kosten übernimmt. Einige Versicherungen zahlen bei Unfällen im Winter mit Allwetterreifen nur anteilig, wenn nachgewiesen werden kann, dass der Schaden mit Winterreifen hätte vermieden oder geringer ausfallen können.

 

Sollten Sie Fragen zu dem Thema haben oder neue Reifen benötigen, steht Ihnen unser kompetentes Team gerne unter der 0341 / 90 480-20 zur Verfügung.

Sie können auch direkt einen Termin zum Reifenwechsel vereinbaren:

{{cta(‚8737ab5c-52e5-4ec0-b171-de300bd81c62‘)}}